Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - Hund wird auf einmal Aggressiv

Hund wird auf einmal Aggressiv

Tipps und Ratschläge bei Problemen mit Hunden durch unsere Tierverhaltensberaterin und Expertin "Tiernani"

Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Henne » Di 10. Apr 2012, 18:41

Hallo,

oh ich sehe das Forum ist noch sehr frisch. Ich versuch es einfach mal…

Wir haben Probleme mit unseren jungen Schäferhund, der von heut auf morgen auf einmal meinen Bruder anknurrt und auch anbellt. Ach so der Hund ist jetzt 1 Jahr alt und vorher war er sehr lieb. Zu mir ist er völlig normal zu anderen Familienmitglieder auch. Nur mein Bruder und wenn wir Besuch kriegen die verbellt er. Mein Vater ist genervt und will ihn am liebsten nur noch im Garten lassen. Aber das will ich nicht.

Was kann das auf einmal sein?

LG Hennig
Henne
 

Werbung
 

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Nele » Di 10. Apr 2012, 21:59

Hallo Hennig,

wow! Du bist der Erste hier. RESPEKT!!! :mrgreen:

Ok, jetzt aber ernsthaft: wohnt Dein Bruder noch mit euch zusammen oder kommt er auch nur ab und zu zu Besuch (wie eben die anderen Besucher, die euer Hund anknurrt)? Ich meine, dass euer Schäfi grad seine "Sturm- und Rangphase" durchmacht. Bin zwar keine Expertin, aber kenne viele Hunde und "teile" mir mit meiner Mom einen Hund (also der Hund ist öfter mal bei mir).
Benutzeravatar
Nele
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 10. Apr 2012, 21:52

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Henne » Mi 11. Apr 2012, 12:31

Hallo

Ja wollte schon immer mal irgendwo der erste sein. :D

So, mein Bruder wohnt auch noch bei uns. Wenn er aber in der Rangphase ist, warum ist dann nur mein Bruder betroffen? Ich habe auch mit ihm gesprochen, ob was vorgefallen ist, er sagt nein. Das Problem wird aber doch immer ernster, denn mein Vater schaut es sich nicht mehr lange an. Da es auch keine Lösung ist ihm im Garten zu lassen. Denn der Zaun ist nicht gerade hoch und er bellt auch Fremde am Zaun an, und wir haben schon Angst das er rüberspringt.

Ist echt eine Blöde Sache.
Henne
 

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Henne » Mi 11. Apr 2012, 12:55

So ich nochmal...ich hab jetzt erst gesehen, das ich meinen Thread ja vieleicht besser bei der Tierverhaltensberaterin posten sollte oder? Nele bist du ein Mod oder was? wie läuft das hier? bin entwas verwirrt...gibt es da einen Unterschied wo das poste?
Henne
 

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Admin » Mi 11. Apr 2012, 13:20

Henne hat geschrieben:So ich nochmal...ich hab jetzt erst gesehen, das ich meinen Thread ja vieleicht besser bei der Tierverhaltensberaterin posten sollte oder? Nele bist du ein Mod oder was? wie läuft das hier? bin entwas verwirrt...gibt es da einen Unterschied wo das poste?


Hallo Henne!

Ab jetzt ist Nele (wie in unserem Hauptforum) Mod ;)

Wo Du Deinen Thread posten möchtest, ist Dir überlassen. Es gibt Erziehungsfragen, die man ja evtl. mit mehreren Personen diskutieren möchte. Wenn Du aber von unserer Expertin Tipps haben willst, dann wäre er hier: http://www.tiertipps-forum.de/viewforum.php?f=12 (Probleme mit Hunden) besser aufgehoben ;)

Sag bitte Bescheid, ob wir Deinen Thread verschieben sollen ;)

Gruß
Admin
Admin
Administrator
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 20:56

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Henne » Do 12. Apr 2012, 10:38

Hallo

Na ja in erster Linie brauch ich Hilfe. Wenn mir jemand hier helfen kann wär das auch ok. Weil diskutieren in dem Sinne brauch ich nicht. Ich brauche Tipps. Also kannst du ja das Thema lieber mal verschieben .
Henne
 

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Tiernani » Do 12. Apr 2012, 18:50

Hallo Henne,

das mit der "Sturm- und Rangphase" könnte natürlich zum Alter passen. Da hat Nele evtl. einen richtigen "Riecher". Warum nur Dein Bruder betroffen ist, könnte mehrere Gründe haben. Wie alt ist Dein Bruder und wie alt bist Du?

Gehst Du (wesentlich) anders mit dem Hund um, als Dein Bruder? Wenn ja, inwiefern?

Zu den Besuchern sei gesagt, dass sie zunächst mal Eindringlinge sind. Allerdings muss ein junger Hund natürlich lernen, dass sein Menschenrudel entscheidet, wer zu Besuch kommen darf. Das steht dem Hund nicht zu. In den Garten sperren ist allerdings gar keine Lösung und könnte das Problem sogar noch verschlimmern, da der Hund von der Gemeinschaft ausgeschlossen wird.

Jetzt ist eine sehr "kribbelige" Zeit im Leben des jungen Hundes, denn er entwickelt sich gerade vom juvenilen in ein adultes Tier. Viele Hormonschübe gehen in dem Körper vor und er braucht jetzt eine klare und souveräne Führung, damit er lernt, was richtig und was falsch ist.
Eine ausführliche Online-Tierverhaltensberatung biete ich über meine Plattform http://www.tiernani.de/ an.

Bild
Benutzeravatar
Tiernani
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Apr 2012, 14:30

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Henne » Fr 13. Apr 2012, 18:20

Hallo

Ich bin 18 Jahre und mein Bruder 13 Jahre, soviel zu unseren Alter. Ich spiele mehr mit ihm als mein Bruder und gehe auch öfter mit ihm Gassi. Ok, nach dem Vorfall geht mein Bruder jetzt gar nicht mehr mit ihm. Ich hab jetzt mal genau beobachtet und er knurrt meinen Bruder an wenn er sich nähert und wenn er weg geht wird er leiser. Das hat doch mit Angst zu tun oder?

Dazu muss ich sagen, das mein Vater den Hund wollte und auch seiner ist. Ich bin stink sauer, er hat sich die ganze Zeit nicht um ihn gekümmert und nu wo ein Problem auftritt und der Hund mir ans Herz gewachsen ist, will er ihn am liebsten weg geben.
Henne
 

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Tiernani » Mo 21. Mai 2012, 15:34

Hallo Henne,

die Situation scheint ganz schön verzwickt zu sein. Zunächst mal ist euer Vater der Halter des Hundes und muss letztendlich alle Konsequenzen tragen. Er kann natürlich darüber entscheiden, was mit dem Hund passieren soll. Da kannst Du nichts gegen tun. Dass ein Hund viel Arbeit macht, hätte er sich besser im Vorfeld überlegen müssen. Ich weiß, das klingt hart. Aber es ist für euren Hund auch nicht leicht, ein "halbgewolltes" Lebewesen zu sein.

Dein Bruder kommt vermutlich gerade in die Pubertät (oder ist seit einiger Zeit schon "dabei"). Da treffen nun 2 jugendliche Hormonwelten aufeinander. Zwei Teenager buhlen nun um den gleichen Rang in eurem Rudel. Das ist allerdings nur eine Vermutung. Denkbar wäre es auch, dass Dein Bruder euren Schäferhund öfter mal geärgert hat und dieser es ihm nun nicht mehr durchgehen lassen will.

Das Problem ist für mich aus der Ferne aber schwer zu beurteilen. Es gibt Probleme, die man aus "Erzählungen" gut einordnen kann. Und dann gibt es Fälle, so wie Deines, was sich am besten ein Hundetrainer vor Ort anschauen sollte. Zu erkennen ist aber, dass in der Erziehungsarbeit etwas schief gegangen ist. Versäumnisse oder falsche Behandlung, wie zu grober Umgang mit dem Hund oder im Gegenteil ein zu lascher Umgang, wo dem Hund zu viele Dinge erlaubt wurden.

Ganz wichtig ist aber, dass sich alle Familienmitglieder einig werden, dass sie mit dem Hund nochmal bei "Null" anfangen müssen und sich jedes Familienmitglied an bestimmte "Umgangsformen" mit dem Hund zu halten hat. Es kann nicht einer hü der andere hott sagen ;)

Mein Rat für Dich, Henne, ist nun der, dass ihr eine "Familiensitzung" abhalten solltet und wenn sich alle (!) einig sind, ein Hundetrainer zu Rate gezogen wird, der einen Hausbesuch durchführt (um das Verhalten in gewohnter Umgebung besser einschätzen zu können). Es sollte allerdings bitte ein Trainer sein, der NICHT mehr nach alt-hergebrachten, dragonischen Methoden vorgeht.

Falls ihr in meinem Einzugsbereich wohnt, dann würde ich mich selbstverständlich zur Verfügung stellen. Alle Info´s findest Du hier:

http://www.tierischer-service.de/
Eine ausführliche Online-Tierverhaltensberatung biete ich über meine Plattform http://www.tiernani.de/ an.

Bild
Benutzeravatar
Tiernani
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Apr 2012, 14:30

Re: Hund wird auf einmal Aggressiv

Beitragvon Hudago » Di 21. Mai 2013, 21:00

Bloß nicht den Hund einfach weg geben, falls mal ein Problem auftritt. Den Hund jetzt aus seinem gewohnten Umfeld raus zu reißen halte ich für sehr problematisch...
Hudago
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 14. Mai 2013, 22:30
Wohnort: Potsdam

Werbung
 
Nächste

Zurück zu Probleme mit Hunden



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron