Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon Schlumpi » So 24. Jun 2012, 14:09

Hallo Leute!

Ich habe nun das erste Mal so ein Scaliborhalsband ausprobiert (früher immer Exspot, dann Advatix). Dachte, es wäre sozusagen das Gleiche, bloß dass der Hund eben das frisch draufgeträufelte nicht irgendwo abschmieren kann ect... :roll:

Also habe ich Freitag Mittag meinem Hund das Scalibor-Halsband angelegt. War erst auch ok. Ich hab mich schon gefreut, da diese blöden 2 "Aufpaßtage" wegfallen (dass sie sich nicht wälzt, dass ich nicht an die giftige Stelle komme etc.). Aber dann, am Samstag Nachmittag fing sie an sich immer wieder zu kratzen. Am Hals und an den Ohren.

Dann kam noch ein Schütteln dazu. Also immer im Wechsel: Hund kratzt sich, Hund schüttelt sich. Am Abend wurde mir die Sache etwas unheimlich. Da verfolgte mich mein Hund, setzte sich genau hinter mich oder vor mich und schaute mich ganz traurig, bittend an. Nun ja, da habe ich das Halsband abgemacht.

Etwas später, sie lag auf dem Sofa, machte sie so komische Kopfbewegungen. Also sie legte den Kopf ab, nur ganz kurz, danach hob sie ihn wieder, legte ihn anders hin usw.

Heute hat sie sich auch schon gekratzt und geschüttelt. Kann das noch vom Scalibor sein? Und überhaupt: ich dachte, in dem Halsband wäre der gleiche Wirkstoff drin, wie in Exspot oder Advantix... Wieso verträgt sie das Eine, aber nicht das Andere...??? Hmmm, oder ist es nicht das Halsband gewesen?

Weiß hier jemand vielleicht einen Rat?
Schlumpi
 

Werbung
 

Re: Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon Conny » Mo 25. Jun 2012, 10:42

Hi, es gibt viele Berichte über Scalibor, die meisten die ich kenne sind negativ. Aber dass das Halsband den gleichen Wirkstoff hat wie die Spot ON ist mir neu. Jedenfalls ist bei Expot der Hauptwirkstoff Permithrin und bei dem Halsband Deltamethrin. In Advantix ist Imidacloprid und Permethrin also 2 Wirkstoffe, ich habe mal gehört der eine ist gegen Flöhe iund der andere gegen Zecken.

Also könnte es doch sein das dein Hundi Permithrin verträgt, aber nicht Deltamethrin? Ich bin aber nun kein Experte ;)

Jedenfalls wenn dein Hund vorher solche Symptome nicht hatte, sonder erst nach anlegen des Halsbandes, dann wird das Scaliborhalsband wohl der Auslöser gewesen sein. Ich würde nocht etwas warten, ob es besser wird ohne Halsband. Wenn nicht, wird wohl nur ein Gang zum Tierarzt Aufklärung bringen.
Conny
 

Re: Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon pitty333 » Mo 25. Jun 2012, 11:21

Oh Oh sei bloss vorsichtig mit diesen Scalibor Halsband das zucken und kratzen ist ganz sicher davon. Ich kenne die beschriebene Symptome und bei unsere Klara hat sich dadurch sogar ein Bizepssehnen-Entzündung entwickelt, durch dieses ruckartige zucken. Wir sind von einem Tierarzt zum anderen und keiner konnte die Ursachen finden. Bis dann ein TA auf die Idee kam es könnte das Scalibor Halsband sein, der Wirkstoff kann auf die Nerven gehen, die dann für dieses Zucken/Zittern verantwortlich sind. Es ist eine unnatürliche Bewegung, woraus die Entzündung entstehen kann.

Ich empfehle dir wasch deinen Hund das Zeug raus, mit Hundeshampoo.

Es gibt sicherlich Hunde die es gut vertragen.Aber auch immer wieder Hunde die auf Scalibor heftig reagieren. Fakt ist das Scalibor ein Insektizit und Nervengift ist.

viel glück
pitty333
 

Re: Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon Schlumpi » Mo 25. Jun 2012, 12:46

Hallo Leute!

Ooooohhhhhh...!!! Das hört sich ja übel an. Also mir ist aber noch was eingefallen, will ich vorsichtshalber noch erwähnen (obwohl ich nach euren Aussagen eigentlich auch auf das Scalibor Halsband tippe...). Ich habe mir nämlich am Donnerstag ein neues Toilettenpapier gekauft. Das hat einen intensiven Duft (irgend so eine Sommercollection...). Naja, der Duft breitet sich ein wenig in der Wohnung aus. Geht zwar noch (für meine Nase), aber vielleicht reagiert meine Hündin ja auf das Zeug "allergisch"?

Allerdings hätte sie dann ja schon Do. oder spätestens Fr. mit dem kratzen anfangen müssen, oder? :?: Also heute hat sie sich auch schon gekratzt und geschüttelt. Ihre Ohren werden schon langsam etwas rot (rosa)... Hab Angst, dass sie dadurch eine Ohrenentzündung bekommt... Aber müßte der Wirkstoff nicht langsam wieder aus dem Körper raus sein? In der Packungsbeilage steht ja, dass wenn Nebenwirkungen auftreten, diese nach ca. 48 Stunden nach abmachen des Scalibor-Halsbandes, abklingen.. Hmmm, ok, jetzt sind es noch keine 48 Stunden. Muss ich wohl doch noch etwas warten...

Aber baden kann ich die Kleine nicht. Sie hat total schiss davor. Und ich habe sie erst seit ca. 4 Monaten und will unsere Beziehung nicht gleich zerstören... wenn ich sie zum baden zwinge. Geht das Zeug nicht bald von allein raus?
Schlumpi
 

Re: Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon Nele » Mi 27. Jun 2012, 23:04

Hallo Schlumpi,

oh, wieder Mal ein Zeckenhalsband-Opfer.. :shock: Also ich denke ganz und gar nicht, dass es Dein neues Klopapier ist^^ Zur Sicherheit kannst Du es ja irgendwo hin "verbannen" (luftdicht verschließen), um zu sehen, ob es einen Unterschied macht.

Und das mit den 48 Stunden.. ist nicht für jeden Hund gleich, bin ich mir ziemlich sicher. Die Firma schreibt halt einen Richtwert in die Packungsbeilage und nimmt vermutlich den Wert, der bei den meisten Laborhunden aufgetreten ist. Ich habe schon von Fällen gehört, da hat es eine Woche gedauert, bis die "Scalibor-Erscheinungen" nachgelassen haben.

Baden, ja.. wäre natürlich besser gewesen, da Du dann das Zeug, was noch im Fell und auf der Haut war, abgewaschen hättest. Aber ich kann Dich auch verstehen, wenn Du den Hund nicht gleich mit einem Bad schocken willst.

Wie geht es ihr denn inzwischen? Alles wieder im Lot?
Benutzeravatar
Nele
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 10. Apr 2012, 21:52

Re: Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon Schlumpi » So 1. Jul 2012, 20:21

Danke der Nachfrage!

Also inzwischen gehts meiner Hündin wieder gut soweit. Aber am Dienstag hatte sie den ganzen Tag erbrochen :cry: Da mußte ich dann erstmal einen Tag Hühnchen und Reis füttern (immer nur kleine Portionen). Und ab Donnerstag hab ich dann langsam mit etwas Dosenfutter angefangen. Von Tag zu Tag gesteigert. Und jetzt ist sie endlich wieder auf "Normallevel" beim Futter.

Das Gekratze und Geschüttel hat auch täglich etwas mehr abgenommen. Aber man kann wirklich sagen, dass das Scalibor-Halsband eine ganze Woche meines Hundes durcheinander gebracht hat. So ein fieses Ding! Nie wieder... Nun warte ich noch etwas und dann bekommt mein Hundi wieder Advantix. Da weiß ich, dass es funktioniert und sie es auch verträgt.

Achso Nele: jaja... inzwischen hab ich den Gedanken, dass das Klopapier Schuld sein könnte auch schon ad Akta gelegt :lol:

Danke euch nochmals für eure Antworten :) ... vielleicht liest man sich ja mal wieder ;)
Schlumpi
 

Re: Scalibor Hund kratzt und schüttelt sich

Beitragvon Luna » Mo 9. Jul 2012, 13:55

Boah, ist das krass! Dass ein Zeckenhalsband (was auch nur so kurz am Hund war) so üble Nebenerscheinungen machen kann. Stellt euch mal vor, Schlumpi hätte das Zeckenband ein paar Tage dran gelassen... Was wäre denn dann mit dem armen Hund passiert? Weia!

Aber zum Glück hast das ja relativ schnell gecheckt und das Scalibor abgemacht! ... Und zum Glück deht es dem Hundchen jetzt wieder gut :)
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 17. Apr 2012, 18:32

Werbung
 

Zurück zu Gesundheit / Medizin



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron