Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - Hundekörbchen

Hundekörbchen

Re: Hundekörbchen

Beitragvon Gina » Fr 4. Mai 2012, 16:58

Aha, danke Luna. Aber nimmt mich der Welpe dann überhaupt für voll, wenn ich ihn nur runtersetze, anstatt mal eine klare "Ansage" zu machen? Ich dachte, wenn ich ihn gleich beim ersten Mal streng schimpfe, dass der Welpe dann sofort weiß "oha, das ist wohl verboten"... Und es dann halt nicht mehr versucht. Und wie oft muss ich ihn denn immer wieder ins Körbchen setzen, bis er den Versuch auf´s Bett zu springen aufgibt? Komme ich da überhaupt zum schlafen...? :shock:
Gina
 

Werbung
 

Re: Hundekörbchen

Beitragvon Luna » Sa 5. Mai 2012, 19:24

:lol: Ja klar kommste zum schlafen. Das dauert nur ein paar Mal. Dann wird es dem Welpen zu anstrengend es zu versuchen. Und nee, wenn Du ihn gleich anmotzt dann ist das zu übertrieben. Denn er muss doch erstmal lernen, was hier und da erlaubt ist. Wenn er dann irgendwann (also wenn er das kapiert hat, dass Du das nicht willst) dann trotzdem auf´s Bett springt, dann kannst Du auch mal streng "runter" sagen. Aber die erste Zeit wirst Du eh keine Nacht durchschlafen können, wegen pipi-machen-müssen... ;)
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 17. Apr 2012, 18:32

Re: Hundekörbchen

Beitragvon Nele » Mo 28. Mai 2012, 04:56

Uff Leute! Nun ist das Forum so frisch und neu und ich muss jetzt leider mal einschreiten.... Hier geht es um "Haltung und Pflege", im speziellen um "Hundekörbchen"... Wenn ihr/wir also jetzt über die Erziehung des Welpen sprechen wollt bzw. wollen, dann eröffnet bitte einen neuen Thread in der Rubrik "Erziehung". Danköööööö ;)
Benutzeravatar
Nele
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 10. Apr 2012, 21:52

Re: Hundekörbchen

Beitragvon HappyDogFan » Mi 22. Aug 2012, 15:55

hallo'!

Also ich lasse meinen Senf auch noch dazu: wir haben damals die Erfahrung gemacht, dass ein Weidenkorb nicht gut ist - erstens hat unseren Hund das Geknarze gestört, zweitens ist er da viel zu schnell rausgewachsen ;)
Auch so eine Schaumstoff-Höhle war nicht gut - er war nämlich ein arger Knabberer (vielleichit noch bisschen mehr als andere Welpen) und hat in alles seine Zähnchen gebissen, was er nur sehen konnte, auch die Höhle....
wir haben uns damals für ein dickes Hundebett, also eine dicke, breite "Matratze" entschieden, die hat er am besten angenommen - und dabei ist es bis heute geblieben :)
Liebe Grüße,
HDF
“ Natürlich kann man ohne Hund leben es lohnt sich nur nicht. ”

Heinz Rühmann
HappyDogFan
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 21. Aug 2012, 17:43
Wohnort: Potsdam

Vorherige

Zurück zu Haltung und Pflege



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron