Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - unerwünschtes Bellen !!!!

unerwünschtes Bellen !!!!

unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Krümel » Sa 5. Mai 2012, 17:14

Hallo,

wir haben unseren Collie damals aus dem Tierheim geholt. Unser Django war schon fünf Jahre und wir wußten nicht über seine Vorbesitzer. Django lebt jetzt mitlerweile auch schon fast 6 Jahre bei uns. Er ist super lieb und hört auch ohne Leine sehr gut. Er beherscht die Grundkomandos und ist sozial verträglich. Aber er hat schon von Anfang an eine kleine bzw. große Macke. Er flippt völlig aus wenn es klingelt und bellt wie verückt. Vor allem der Postbote ist ihm verhaßt. Was mich aber noch mehr stört ist, das er grundsätzich bellt wenn wir aus der Wohnung gehen. Er hört dann zwar nach spätestens 10 Minuten wieder auf und beruhigt sich, aber wir wohnen zu Miete und der Hund soltle sich in der Wohnung schon ruhig verhalten. Wir haben immer wieder versucht ihm die schlechte Gewohnheit abzugewöhnen. Keine Chance- sobald einer von uns zur Tür rausgeht wird gebellt. Vielleicht hat ja der eine oderr andere noch einen Tipp für uns.

LG Krümel
Krümel
 

Werbung
 

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Luna » Sa 5. Mai 2012, 19:14

Huhu Krümel^^

... Du bist doch "unsere" Krümel aus dem anderen Forum, stimmts? Ich mein, ein Collie namens Django wär ja sonst ein großer Zufall^^

Okay, ich kann Dir nur sagen, dass wir mit unsrere kleinen Hündin auch ganz schön Probleme hatten. Die ist ja hyperaktiv und hat auch immer gemeutert, wenn wir raus gegangen sind :roll: Sie war ca. 1 Jahr, als wir sie aus dem Tierheim holten. Jetzt ist sie gute 2 Jahre. Also wir mußten alles von vorne mit ihr lernen/üben. Auch das Alleinbleiben. Das war über viele Wochen total nervig, anstrengend und hat viel unserer Freizeit gekostet^^

Aber dafür haben wir es jetzt geschafft, dass sie jetzt brav ist und es nicht mehr so schlimm findet, dass wir mal weg sind. Wir mußten voll oft raus und wieder rein gehen, Klamotten anziehen und wieder ausziehen. So, dass sie sich dran gewöhnen konnte. Irgendwann wurde ihr das echt zu öde und sie ist von allein schon in ihr Körbchen gegangen^^

Ahso und mit dem Postboten hatten wir eigtl. nie so richtig ein Prob. Weil unsere Briefträgerin immer Leckerlies bei hat und vom ersten Tag an unsere Süße damit "bestochen" hat :lol: Bessy bellt zwar kurz wenn es klingelt. Aber wenn die Tür auf geht und ihre "Leckerlilieferantin" ist da, dann freut sie sich wie ne Schneekönigin ;) Vllt. kann euer Postbote den Django auch bestechen...?
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 17. Apr 2012, 18:32

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Krümel » Sa 5. Mai 2012, 20:56

Hallo Luna,

ja ich bin Krümel aus dem Forum. Habe das hier jetzt erst entdeckt und da Tiere ja auch meine Welt sind passt das ganz gut für mich. Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe auch schon überlegt die ganze Geschichte mit dem zur Tür rausgehen, warten und dann wieder reinkommen- zu machen. Werd ich auch auf jeden Fall versuchen. Wir haben gemerkt das er hier in der Wohnung einen ausgeprägten Hüte - und Beschützerinstikt hat. Aber es ist sonst sehr brav und hört auf alle Komandos. Na ja der alte Herr ist ja auch schon elf Jahre und wird langsam ein wenig eigensinnig. :D
Aber du hast schon Recht man muss das wohl immer wieder versuchen. Jetzt liegt er grad gaanz brav unterm PC Tisch und wärmt mir die Füße. :D

LG Krümel
Krümel
 

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Nele » Sa 5. Mai 2012, 21:58

Hallo Krümel und herzlich Willkommen auch hier ;)

Im Prinzip kann ich mich Luna da anschließen. Ich denke ohne eine gewisse "Trainingseinheit" wird da nichts zu machen sein. Ich persönlich halte auch überhaupt nichts von diesen "Anti-Bell-Halsbändern"... Das solltest Du nicht ausprobieren, weil die ja nur das Bellen unterdrücken, aber die Ursache nicht beheben. Außerdem hat Dein Django ja eine Vorgeschichte (also ich meine jetzt krankheitsbedingt). Da würde ich solche Experimente sowieso erstrecht nicht machen... Und da kommt eben der Schäfer- bzw. Hütehund im Collie durch. Das ist eben das Problem. Man denkt immer an "Lassie" und bekommt was ganz anderes :lol:

Aber euer Hundi hat ja auch so viele Vorzüge, wie Du selbst ja berichtest... Dass er euch nicht gehen lassen will ist halt wahrscheinlich, weil er seine "Schäfchen" nicht aus den Augen verlieren will... Also entweder ihr macht ein Training oder ihr gebt ihn zur Betreuung solange ihr weg seid. Was anderes fällt mir grad nicht ein.
Benutzeravatar
Nele
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 10. Apr 2012, 21:52

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Krümel » Mo 28. Mai 2012, 04:58

Hallo Nele,

ja das mit der Vorgeschichte ist wohl wahr. Ich habe mal von jemanden gehört, das viele Tierheimhund generell diese extreme Angst haben verlassen zu werden. Na ja und ganz klar ist da ja noch das rassetypische Verhalten. Ich werde nie und niemer so ein komisches Anti Bell Halsband nehmen. Halt ich nämlich auch nichts davon. Aber ich werd jetzt öfters mal wieder Rein und Raus gehen und mal sehen wie oft ich das Spielchen wiederholen muss. :lol:
Zum Glück ist unser Django sehr lernwillig und möchte auch gefallen. Na ja und wenn´s nicht klappt dann kann ich mit der einen Macke ganz gut leben. Mein vorheriger Tierheimhund war ein Cocker und hatte die unangenehme Marotte, meine Unterwäsche im Garten zu verteilen. :lol:
Ach ja was wäre das Leben ohne einen Hund, Einfach nur langweilig und viel weniger schön.

LG Krümel
Krümel
 

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Carry » Mi 30. Mai 2012, 22:13

Ja, ich finde das gut, dass Du das nicht so streng siehst. Ich meine, es kommt ja halt auf den Menschen an, wie genau man an der Erziehung des Hundes arbeitet. Wenn man nicht konsequent dran bleibt... Dann geht es leider nicht. Aber das scheint Dir ja bewußt zu sein ;)

Schön, dass es auch Hundehalter gibt, die ein Herz für Tiere haben und nicht einfach nur per Knopfdruck das unerwünschte Bellen abschalten wollen! ;)
Carry
 

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Max » Do 14. Feb 2013, 12:30

Du kannst ja einfach ein bisschen Trainieren. Immer mal wieder Leute kommen lassen und dem Tier beibringen, dass es da nicht bellen soll.
tierlieb.
Benutzeravatar
Max
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:16
Wohnort: Munster

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Imp » Do 11. Apr 2013, 11:38

Max hat geschrieben:Du kannst ja einfach ein bisschen Trainieren. Immer mal wieder Leute kommen lassen und dem Tier beibringen, dass es da nicht bellen soll.


Habe selbst mal mit unserem Hund so eine Prozedur mitgemacht. Also wir haben zusammen immer wieder eine Bekannte Zuhause besucht, um ihren Hund (auch Tierheim) daran zu gewöhnen. Das hat alles in allem sehr lange gedauert, aber funktioniert. Bei ganz neuen Leuten und Hunden hat er zwar immernoch Probleme, allerdings gewöhnt er sich nun schneller an neue Leute oder auch Hunde. Sieht er aber jemanden zum ersten Mal in seinem Revier, ist das Gebelle nach wie vor groß. Mit viel Liebe und Disziplin funktioniert so eine Erziehung auch, sie ist eben leider sehr zeitaufwendig. Aber darüber sollte man sich ja im Klaren sein, wenn man sich einen Hund anschafft.

Viel Erfolg!
Freude an einem Hund haben sie erst, wenn sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Mensch zu machen.
Ziehen sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
Benutzeravatar
Imp
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 12:55

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon Harry99 » Mo 15. Apr 2013, 15:15

Das Problem hatten wir auch....Keine Ahnung wieso, aber mit der Zeit hat es sich gelegt und er hat aufgehört zu bellen, wenn ihm etwas unangenehm war oder er sich unwohl gefühlt hat....Ansonsten hätte ich es auch mit viel Ausdauer versucht, damit man langsame Fortschritte macht...
Harry99
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 12:00

Re: unerwünschtes Bellen !!!!

Beitragvon fingertipper » Fr 19. Apr 2013, 03:53

Hallo,
also bei unserem Hund ist das sehr komisch. Er ist eigentlich immer sehr ruhig und innig, obwohl es ein Jack-Russel ist und die sind ja das vollkommene Gegenteil. Wenn er jedoch etwas komisches Bemertk, wie z.B wenn ein Nachbar an der Tür lauscht fängt er an zu bellen, aber nicht normal, er unterdrückt das Bellen ungefähr so, wie wenn Menschen sich das Niesen unterdrücken. Hört sich immer sehr lustig an.
mfg
fingertipper
fingertipper
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 03:50

Werbung
 

Zurück zu Erziehung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron