Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - Hundeführerschein in Berlin

Hundeführerschein in Berlin

... alles, was nirgends sonst in eines der Hundeforen paßt

Re: Hundeführerschein in Berlin

Beitragvon Brain » Sa 14. Jul 2012, 19:39

Ich denke, dass der Hundeführerschein wieder mal nur Abzocke ist. Die Behörden verdienen Geld, die Hundetrainer machen sich satt. Wer darunter leiden muss, sind die Hunde. Denn wenn Frauchen oder Herrchen unter Druck geraten, werden sie zu dem Erstbesten Hundetrainer rennen, der ihnen eine Erfolgsgarantie gibt (weil sie ja unter allen Umständen den Hundeführerschein bestehen wollen).

Und was passiert dann? Mit ruckzuck-dragoner-Maßnahmen werden die Hunde auf Zack gebracht (ob mit Stachelhalsband, dünnem Würgeseil oder Sprühhalsband). Denn der Hund muss ja beim Test "funktionieren" und der Hundetrainer seine Garantie einhalten...

Liebe Hundehalter: Augen auf bei der Wahl des Hundetrainers. Alles, was zu schnell geht ist krass für euren Hund. Er wird gebrochen, unterdrückt, damit er sich auch ja nicht muckt... Eine 100-Prozent-Garantie kann nur versprechen, wer naja... gewisse Maßnahmen ergreift, dass der Hund so verängstigt ist, dass er sich nicht mehr wagt, aus der Reihe zu tanzen!!! Aber das darf nicht der Weg sein!

Wer seinen Hund liebt und als Familienmitglied betrachtet, der wird ihn nicht vom Hundetrainer würgen lassen, bis der Hund spurt. Also bitte Leute: guckt hin, WAS der Hundetrainer macht und nicht nur, was der Hund macht.!!
Brain
 

Werbung
 

Re: Hundeführerschein in Berlin

Beitragvon Luna » Di 17. Jul 2012, 20:25

Ohja Brain, da hast völlig Recht! Es gibt ja immer noch (oder wieder) Hundetrainer, die voll auf die Brutale den Hund unterjochen. Aber die Leute sollten nicht nur den Hundetrainer beobachten, was der macht (das natürlich auf alle Fälle). Aber auch ihren Hund. Man sieht ja an der Körpersprache, ob der Hund schiss hat. Und wenn es der eigene Hund ist, dann sollten die ihren Hund ja am besten kennen und das erkennen, wenn der Hundetrainer dem Hund Angst macht und so...

Also ganz ehrlich: ich bin anfangs (als meine Hündin noch neu bei uns war und völlig "durchgeknallt") mal zu einem Hundetrainer gegangen, der anbietet den Hund zu erziehen (also der macht das alleine, und Du holst den Hund bloß fertig ab). Ich hatte ein Gespräch mit ihm und pipapo. Dann, als ich ging, kam der nächste Kunde. Der hatte eine Schäferhündin. So. Und als die aus dem Auto ausstieg und den Hundetrainer sah, schmiss sie sich zu Boden (also sozusagen ins "platz") und schaute völlig panisch aus.... Boah ey! Also damit war der Deal geplatzt. Ich hab meine Hündin natürlich NICHT bei dem Typ "erziehen" lassen...
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 17. Apr 2012, 18:32

Vorherige

Zurück zu Sonstiges über Hunde



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron