Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - Savannah-Katze

Savannah-Katze

Re: Savannah-Katze

Beitragvon DasKarlchen » Di 3. Sep 2013, 16:30

miramar hat geschrieben:Savannahkatzen sind prinzipiel KEIN PROBLEM, sofern man sich für eine F4 oder F5-7 entscheidet. Was bedeuten diese F-Klassen? Nun eine F1 ist zu 52% ein Serval, und hat in der Wohnung nicht sehr viel zu suchen. F1 werden hauptsächlich zur Zucht verwendet. F2 dürfen in der Schweiz nur von Züchtern gehalten werden. Die F3, welche auch ich besass, nur mit Halterbewilligung und diversen Auflagen, also keine Freigänger. F4 -F7, ich habe nun eine F5, entsprechen Hauskatzen. Ich habe genug Erfahrungen mit Savannah`s, im Gegensatz zu einigen Leuten die unwissend gerne Beiträge verfassen, und diesen Katzen immer was ZU WILDES anlasten wollen. F1-F3 fressen Frischfleich, Eintagskücken, und brauchen eine wildtierspeziefische, ausgewogene Ernährung. Sie stehen dem Serval sehr nahe, darum würde ich dir diese drei F-Klassen nicht empfehlen. Ab der F4 hast Du im Grunde genommen eine Hauskatze im Look eines Serval. Sie frisst Katzenfutter und braucht keine besonderen Behandlungen. Ab F4 hast Du ein sehr aufmerksames und liebes Tier zuhause. Sie schmussen, schwatzen, springen gerne herum und sind vor allem sehr aufmerksam. Sie suchen sich in der Familie gerne ein Leittier aus, mit dem sie etwas mehr vertraut sind. Allerdings solltes Du keine Savannah kaufen, wenn sie den ganzen Tag alleine in der Wohnung ist, denn sie liebt die Gesellschaft. Wir haben noch weitere Katzen. Savannah's`s geniessen aber auch ihre ruhigen Momente, in denen sie schlafen wollen, und vom Steicheln nichts wissen möchten. Du musst dir einfach über die Anschaffungskosten bewusst sein, denn diese Tiere sind teuer. Wichtig ist auch, dass Du einen Tierarzt in der Nähe hast, der sich mit Savannah`s auskennt, denn nicht jedes Katzenmedikament kann auch für Savannahkatzen verwendet werden.


Da kann ich nur zustimmen. Wir haben auch eine F4 Savannah zu Hause und sie ist wie eine sehr aufmerksame, verspielte, aber mitunter auch anstrengende Hauskatze. Wenn sie sich zu wenig beschäftigt fühlt, dann wird sie auch gerne mal laut und verlangt nach ihrem Recht auf Bespaßung ;-). Sie ist aber ansonsten total zutraulich und einfach ein tolles Tier. Ich habe auch schon eine F3 als Haustier gesehen. Das ist halt noch mal eine Nummer anstrengender. Ganz generell kann ich aber nur empfehlen sich ein so schönes Tier zuzulegen, wenn man die Zeit und die Muße (und das Geld) dazu hat.
DasKarlchen
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Sep 2013, 16:23

Werbung
 

Re: Savannah-Katze

Beitragvon Lolly » Di 3. Sep 2013, 16:34

Also ich finde auch, Savannahs sind Rassekatzen wie andere auch. Ob man nun unterstützen will oder nicht, das soll jeder selbst entscheiden.
Lolly
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Sep 2013, 16:31

Vorherige

Zurück zu Haltung und Pflege



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron