Tiertipps-Forum • Thema anzeigen - Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Beitragvon Curby » Di 22. Mai 2012, 20:52

Hallochen,

ich bin hier nur durch Zufall hineingeschliddern und da das Pferdeforum so traurig und leer aussah, dachte ich mir: dann stelle ich auch hier mal meine Frage :D
Also, es geht darum, dass meine beste Freundin ein Pferd hat. Das steht auf so einem Hof, wo man alles selber machen muss (also ausmisten, füttern, ums Pferd kümmern). Da sind Pferdeboxen, wo jedes Pferd einzeln drin steht.

Meine Freundin geht nachmittags hin und ist dann max. 2 Stunden beim Pferd. Das heißt, dass sie den Stall ausmistet, das Futter vorbereitet, dann das Pferd putzt und den Rest der Zeit reitet sie entweder kurz aus oder sie longiert es bloß mal eben schnell, wenn die Zeit knapp wird. Dann stellt sie es wieder in die Box und geht. Tagein tagaus. Nur manchmal am WoEnde ist sie länger beim Pferd.

Also für mich ist das keine artgerechte Pferdehaltung. Pferde sind doch Herdentiere und brauchen viel Bewegung, Wiese unter den Hufen etc. Aber dort steht jedes Pferd allein in seiner Box und wartet auf seinen Besitzer... Ich habe ihr das auch schon gesagt, dass ich das nicht ok finde. Manchmal gehe ich allein zu ihrem Pferd, striegel es ein wenig und stelle es auf den Paddock, wenn noch ein anderes Pferd da ist (damit die mal etwas pferdemäßig was zusammen machen können)...

Was haltet ihr davon? Bin ich da zu streng? Ist das normal, dass Pferde so gehalten werden? Wie findet ihr das?

LG Curby
Curby
 

Werbung
 

Re: Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Beitragvon rod » Mi 23. Mai 2012, 09:37

Huhu...

So bin nun kein Pferdeexperte, aber ich versuche das mal mit normalen Menschenverstand zu beantworten. Ich denke schonmal du siehst das ganz richtig.
Pferde sind Lauftiere soviel ist sicher, daraus würde ich auch schließen, sie brauchen regelmäßige und genügend Bewegung.

Pferde sind nunmal auch Herdentiere wie du selber schreibst und das ist auch richtig. Ich habe mal sogar gehört, dass es für ein Pferd sogar sehr anstrengend sein kann, ständig alleine zu sein, schon alleine wegen den ständigen Einsatz ihrer Sinnesorgane (wachsam sein) ,sie sind nunmal Fluchtiere. In einer Herde übernimmt nämlich jeder mal diese Aufgabe um die anderen zu entlasten. Ob das stimmt weiß ich nicht so genau, finde das aber gar nicht mal so abwegig.

Also ganz ehrlich, ich denke auch, das viele Grundbedürfnisse bei diesen Pferd fehlen. Sprich doch mal mit deiner Freundin darüber, vielleicht kannst du sie überzeugen, etwas zu ändern. Auf jedenfall muß das Pferd mit Artgenossen gehalten werden und nicht in einen Zwinger!
rod
 

Re: Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Beitragvon Jerr » Mi 23. Mai 2012, 18:04

na wieso? Wenn solche Pferdehaltung nicht erlaubt wäre, würde es sowas ja nicht angeboten werden. Das Pferd von Deiner Freundin bekommt ja alles was es braucht. Nahrung, Wasser, jeden Tag eine frisch ausgemistete Box. Und sie verschafft dem Pferd doch Bewegung. Und da sind doch bestimmt noch mehr Pferde auf dem Hof. Und rechts und links neben der Pferdebox sind auch andere Pferde drin... oder nicht? Besser wäre es natürlich, wenn die Pferde mal ein paar Stunden auf die Weide könnten. Wenn das da aber nicht geht. Na, was soll sie denn machen?

Und richtige Lauftiere sind Pferde ja nun nicht. Sie gehen viel, ja. Und grasen dabei. rennen tun sie bloß, wenn sie fliehen. Also, wenn das Pferd den ganzen Tag Heu hat zum fressen ist alles halb so wild ;)
Jerr
 

Re: Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Beitragvon nina » Mi 30. Mai 2012, 18:32

@jerr

Und was bitte ist dagegen zu sagen die Pferde zusammen auf der Koppel zu lassen?

Und rechts und links neben der Pferdebox sind auch andere Pferde drin... oder nicht?


Ja und? Erzähl das mal Leute die im Gefängnis sitzen....^^ das finden die auch super Gemeinschaftlich ;)

Wenn das da aber nicht geht. Na, was soll sie denn machen?


Zum Wohle des Tieres einen Hof suchen wo das geht natürlich...man du schreibst einen Müll zusammen...ne
nina
 

Re: Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Beitragvon Nele » Do 31. Mai 2012, 23:14

Uff! Also es gibt immer Mittel und Wege etwas zu ändern, wenn man denn will. Natürlich ist die beschriebene Pferdehaltung nicht artgerecht! Einige Stunden täglicher Weidegang ist ein absolutes MUSS. Am allerbesten ist sogar eine Offenstallhaltung. Dann kann das Pferd selbst entscheiden, ob es auf der Wiese grasen will oder Unterschlupf im Stall suchen möchte. Artgenossen sind um das Pferd herum. Alles wunderbar.

Und wenn dann der Halter so wenig Zeit hat, macht das nichts. Weil das Pferd den ganzen Tag Beschäftigung hat und seine Pferdekumpels um sich!

Curby, versuche doch gemeinsam mit Deiner Freundin einen anderen Hof zu finden, wo die Pferde wenigstens am Tage draußen stehen dürfen. Über Nacht im Stall stehen ist dann nicht so schlimm. Und/oder überlegt mal gemeinsam, ob es mit einer Reitbeteiligung besser wäre. Eine pferdeliebende und erfahrene Person, die sich halt kein eigenes Pferd leisten kann. Aber froh ist, wenn sie sich um ein Pferd kümmern kann...

Aber tut was! Diese Pferdehaltung grenzt in meinen Augen schon beinahe an Tierquälerei!
Benutzeravatar
Nele
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 10. Apr 2012, 21:52

Re: Ist das artgerechte Pferdehaltung?

Beitragvon balu » Di 5. Jun 2012, 11:29

@Curby
Hier mal eine Seite die Vor-und Nachtteile zu verschiedene Haltungsbedingungen bei Pferden beschreibt. Solltest du dir mal ansehen.
http://www.tier-tipps.info/Pferdehaltung.htm
balu
 


Zurück zu Haltung und Pflege



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron